official website
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
    "Unerhörte Intensität mit sensationellem Ergebnis"
  • Bayrische Rundschau
    "Strahlende Stimme stürmisch gefeiert"
  • Badisches Tagblatt
    "Mühelose Koloraturen in dramatischer Gestalt"
  • Märkische Allgemeine Zeitung
    "Intensive Leuchtkraft im Sopran"
  • Nordbayerischer Kurier
    "Meister Ihres Fachs"
english / deutsch

Biography


Friederike Meinel was born in Jena; both her parents are physicians. She first studied at the HdK (Academy of the Arts) in Berlin with Ingrid Figur and then with Rudolf Piernay in Mannheim (concert proficiency exam). She was a pupil in Dietrich Fischer-Dieskau's and Aribert Reimann's master classes for several years. Among her other important teachers were Ingrid Bjoner and Irmgard Boas.

Friederike Meinel won international contests and prizes, for instance the Paula-Lindberg-Salomon singing competition, the Yamaha scholarship singing competition, as well as the O.E. Hasse-prize, which was awarded to her by the O.E. Hasse Foundation and the Academy of Arts. Already the winner of the Richard-Wagner-scholarship, she was furthermore awarded the Juetting scholarship.

Friederike Meinel was a member of the Young Ensemble of the Bavarian StateOpera in Munich. She was a member of the company of the Opera House Wuppertal and subsequently a member of the company of the Cologne Opera House. She sang the parts of Tatjana in „Eugen Onegin“, Donna Elvira in „Don Giovanni", Madame Lidoine in „Dialogues des Carmélites“, La Malaspina in „Luci mi traditrici" and various parts (Freia, 3.Norn, Gutrune, Woglinde, Ortlinde, ) in „Ring des Nibelungen". The soprano gave her Vienna debut at the Vienna Festival in the title role of „Penthesilea - Ein Traum", conducted by Ulf Schirmer. She sang the part of Hilde in the world premiere of „Celan" at the Semperoper in Dresden with Marc Albrecht conducting, and the world premiere of „Glas im Bauch" at the Bavarian State Opera in Munich. The singer gave her Swiss debut in the role of Conception in L'heure espagnole by Maurice Ravel. Among the conductors she worked with in the course of her opera career are Jun Maerkl, Peter Schneider, and Jeffrey Tate.

Friederike Meinel concertized with the Czech Philharmonic Orchestra, the Berlin Orchestra, the Bavarian State Orchestra, the Guerzenich Orchestra Cologne, the Berlin Symphony Orchestra, the Baden-Baden Philharmonic. She made guest appearances at the Berlin Philharmonic Hall, the Rudolfinum in Prague, the Cuvillies- Theatre in Munich, the Prinzregenten Theatre in Munich, the Berlin Concert House, the large broadcasting hall of the radio station WDR in Cologne, the Chamber Opera Schloss Rheinsberg, and the Heidelberger Fruehling (spring Festival). Song recitals brought the young singer to Cologne, where she gave a recital of „Franz Schubert -Die Lieder" in a concert series of the Cologne Philharmonic and the WDR under the artistic direction of Dietrich Fischer-Dieskau, as well as to Chicago, where she could be heard at the Ravina Festival.

Biografie


Die in Jena geborene Friederike Meinel wuchs in Berlin auf und studierte zuerst an der Universität der Künste Berlin bei Ingrid Figur und später bei Rudolf Piernay in Mannheim. Sie war mehrere Jahre Meisterschülerin von Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann. 2002 legte sie ihr Konzertexamen ab. Weitere wichtige Lehrerinnen waren für Friederike Meinel Elisabeth Schwarzkopf und Ingrid Bjoner. Derzeit wird sie stimmlich von Irmgard Boas betreut.

Die Sopranistin gewann internationale Wettbewerbe und Preise, u.a. den Paula-Lindberg-Salomon-Gesangswettbewerb, den Yamaha-Stipendien-Gesangswettbewerb oder den O.E. Hasse-Preis, der ihr von der O.E.Hasse-Stiftung und der Akademie der Künste verliehen wurde. Sie ist Richard-Wagner-Stipendiatin und gewann ein Jütting-Stipendium.

Friederike Meinel war Mitglied des Jungen Ensembles der Bayerischen Staatsoper München. Im Anschluss daran war sie Ensemblemitglied des Opernhauses Wuppertal und darauf folgend Ensemblemitglied des Opernhauses Köln. Ihr Wien - Debüt (Wiener Festwochen) gab die Sängerin mit der Titelrolle in „Penthesilea - Ein Traum“ unter der Leitung von Ulf Schirmer. Sie sang die Partie der Hilde in der Uraufführung von „Celan“ an der Semperoper in Dresden unter der Leitung von Marc Albrecht und an der Bayerischen Staatsoper München die Uraufführung von „Glas im Bauch“. Im Laufe ihrer bisherigen Karriere sang die Sopranistin u.a. die Partien Tatjana (Eugen Onegin), Freia (Das Rheingold), 3. Norn und Gutrune (Götterdämmerung), Ortlinde (Die Walküre), Madame Lidoine (Dialog der Karmeliterinnen), Donna Elvira (Don Giovanni) und Octavian (Der Rosenkavalier) an bedeutenden Opernhäusern in ganz Europa.

Die Sängerin arbeitete im Laufe ihrer bisherigen Operntätigkeit u. a. mit den Dirigenten Jun Märkl, Peter Schneider, Jeffrey Tate sowie den Regisseuren Claus Guth und Robert Carsen zusammen und konzertierte u.a. mit dem Tschechischen Philharmonischen Orchester, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Bayerischen Staatsorchester, dem Gürzenich Orchester Köln, den Berliner Symphonikern und der Baden-Badener Philharmonie. Liederabende und Konzerte führten die Sopranistin u.a. nach Köln, wo sie einen Abend innerhalb der Konzertreihe der Kölner Philharmonie und des WDR unter der künstlerischen Leitung von Dietrich Fischer-Dieskau „Franz Schubert-Die Lieder“ gestaltete. In Chicago, war sie im Rahmen des Ravinia - Festivals zu hören. Darüber hinaus wirkte Friederike Meinel in mehreren CD- und Filmproduktionen mit.

Seit 2008 ist sie über ihre sängerische Tätigkeit hinaus, Schirmherrin des mit Preisen ausgezeichneten Bundesprojektes „Kinder helfen Kindern-Musik schafft Zukunft“.

Repertoire


Opera


G.F. Händel - Xerxes (Atalanta)

W.A. Mozart - Don Giovanni (Donna Elvira)

Ambrois Thomas - Mignon (Mignon)

Bedrich Smetana - Die verkaufte Braut (Marie)

Peter Tschaikowsky - Eugen Onegin (Tatjana)

Richard Strauss - Elektra (4.Magd)

Richard Strauss - Der Rosenkavalier (Oktavian)

Richard Wagner - Das Rheingold (Freia)

Richard Wagner - Walküre (Ortlinde)

Richard Wagner - Götterdämmerung (3.Norn/Gutrune)

Francis Poulenc - Dialogues des Carmelites (Madame Lidoine)

Maurice Ravel - L’heure espagnole (Conception)

Bohuslav Martinu - Alexandre bis (Philomene)

Ernst Krenek - Jonny spielt auf (Yvonne)

Paul Hindemith - Hin und zurück (Helene)

Salvatore Sciarrino - Luci mie traditrici (La Malaspina)

Oscar Strauß - Der Schokoladensoldat (Nadina)

Johann Strauß - Rosalinde (Die Fledermaus)

Johann Strauß - Prinz Orlofsky(Die Fledermaus)

Eduard Künneke - Lady Hamilton (Amy Lyons)

Paul Lincke - Frau Luna (Frau Luna/Marie)

Sängerin der Uraufführung


Ofenbauer - Phentesilea (Phentesilea – Ein Traum)
(Uraufführung : Wiener Festwochen)


Ruzicka - Hilde (Celan)
(Uraufführung : Semperoper Dresden)


Schmitt - Penelope (AIAIA)
(Uraufführung : Bayerische Staatsoper München, Züricher Oper)


Schwertsik - Elisabeth (Katzelmacher)
(Uraufführung : Wuppertaler Bühnen)

Konzertant gesungene Partien:


Wagner - Der Tannhäuser (Elisabeth)

Wagner - Walküre (Sieglinde)

Studierte Partien:


Richard Strauss - Ariadne (Ariadne)

Richard Wagner - Lohengrin (Elsa)

Antonin Dvorak - Rusalka (Rusalka)

Concerto


Bach - Weihnachtsoratorium , div. Kantaten

Graun - Der Tod Jesu

Vivaldi - Gloria   R 589

Pergolesi - Stabat Mater

Mozart - Requiem  KV 626 , Konzertarien

Schubert - Lazarus , div Messen

Rossini - Petite messe  solennelle, Stabat mater

Verdi - Requiem

Beethoven - Sinfonie  Nr.9

Mendelssohn-Bartholdy - Elias

Dvorák - Stabat mater

Bruckner - Te Deum

Wagner - Wesendonk–Lieder mit Orchester oder Klavier

Mahler - Lieder des Knaben Wunderhorn, div. Sinfonien

Berlioz - Les Nuits d´ete  mit Orchester oder Klavier

Richard Strauss - Lieder mit Orchester

Alban Berg - 7 frühe Lieder

 

Canzoni


Klavier-Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Hugo Wolf, Carl Friedrich Zelter, Louis Spohr, Giuseppe Verdi, Claude Debussy, Gabriel Fauré, Paul Hindemith, Ernst Krenek, Richard Strauss, Peter Tschaikowsky, Sergei Rachmaninov, Dimitri Schostakowitsch, Samuel Barber, George Gershwin, Aaron Copland, Hans Eisler, Aribert Reimann, Anton Webern etc.

english / deutsch

Catania


Friederike Meinel is a supporter of the charitable organization Catania; a concert series "Children helping children" will take place under her patronage.

"Music is the most emotional way to reach people's hearts. I was immediately taken in by Catania's mission and I support this non-profit organization. If I as an artist can help children, I want to do it with all my heart", says Friederike Meinel.

The charitable organization Catania offers consultation, care, and treatment to traumatized victims of violence and cooperates with the treatment center for victims of torture in Berlin. Catania also sees itself as a supporting partner to doctors that are often not sufficiently informed and thus helpless when confronted with traumatized people.

"It is often extremely difficult for children to cope with violence, abuse, an accident, or the loss of a loved one, and it usually leaves them bereft of speech. In such cases words of understanding are simply not enough", says Richard Gruenberg, the manager of Catania, which was founded in 2005; Prof. Dr. Joerg Dietrich Hoppe, president of the Medical Association, is one of the members of the advisory council.

Friederike Meinel has taken over the patronage for a series of concerts "Children helping children" planned in cooperation with music schools and youth orchestras.

Very successful concerts such as in Dresden (Sinfonieorchester Heinrich-Schuetz-Konservatorium), in Duesseldorf (Clara-Schumann Musicschool),in Berlin (Bela Bartok Musicschool),in Muenchen and Augsburg (Jugendsinfonieorchester Augsburg), in Frankfurt/Oder (Deutsch-Polnisches Jugendsinfonieorchester) in Lübeck (Jugendsinfonieorchester Lübeck) in Kassel (Orchestra Musicacademy) in the opera house Kassel and in Frankfurt am Main. "Children helping children" won 2011 the Kiwanis-prize.


Further information and next concerts:

www.catania-online.org

Catania


Musik ist wohl die emotionalste Form, die Herzen der Menschen zu erreichen. „Ich war sofort von dem Anliegen Catanias überzeugt und unterstütze die gemeinnützige Gesellschaft. Wenn ich mit meiner Kunst helfen kann, mache ich das von Herzen gern!“ so Friederike Meinel.

"Kinder helfen Kindern - Musik schafft Zukunft" ist eine bundesweite Konzertreihe gemeinsam mit Musikschulen zugunsten der gemeinnützigen Organisation Catania, die sich der Hilfe für von Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen verschrieben hat und kreative Therapieplätze wie Reit-, Kunst- und Musiktherapien für junge Opfer häuslicher und sexualisierter Gewalt ermöglicht. Diese kreativen Behandlungsformen helfen Kindern dabei, wieder emotionale Stabilität sowie Vertrauen in das Zusammenleben mit anderen Menschen aufzubauen. Bundesweit engagieren sich Musikschulen, Konservatorien und Jugendorchester mit Benefiz-Konzerten weit über ihren Bildungsauftrag hinaus: die jungen Musiker zeigen bei ihren Konzerten mit ihrem musikalischen Können auch ihr soziales Engagement. Mit dem Konzert-Erlös werden Musiktherapien für junge Opfer häuslicher Gewalt finanziert.

Die Musik stellt das verbindende Element zwischen Kindern dar, die eine kreative Ausdrucksmöglichkeit von Gefühlen und Gedanken für sich entdeckt haben und Kindern, die sie durch Musik erst neu entdecken lernen.

„Kinder helfen Kindern - Musik schafft Zukunft“

Friederike Meinel engagiert sich seit langer Zeit für Catania und die betroffenen Kinder und ist seit 2008 Schirmherrin dieses Bundesprojektes. 2011 erhielten Friederike Meinel und die bundesweite Benefizkonzertreihe "Kinder helfen Kindern-Musik schafft Zukunft" den Kiwanis-Preis. „Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo (1802 - 1885)

Musikschulen in Deutschland

Musikschulen leisten eine wichtige Aufgabe in der sozialen Erziehung, denn sie befähigen Kinder und Jugendliche zu einem lebendigen und ausdrucksvollen Musizieren. Den Kindern werden dadurch Erfahrungen und Werte vermittelt, die ihr Leben nachhaltig bereichern. So leisten die Musikschulen mit ihrer strukturierten Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstsein.

Konzerte

Es fanden bisher über 40 sehr erfolgreiche Konzerte in der ganzen Bundesrepublik statt, wie z.B. mit dem Sinfonieorchesters des Heinrich-Schütz-Konservatoriums in Dresden, mit dem Jugendsinfonieorchester Lübeck, mit dem Sinfonieorchester der Musikakademie Kassel im Staatstheater Kassel, mit Chören der Clara-Schumann Musikschule in Düsseldorf, mit der Bela Bartok Musikschule in Berlin, mit dem Deutsch-Polnischen Jugendsinfonieorchester in Frankfurt(Oder), mit dem Jugendsinfonieorchester der Sing-und Musikschule der Mozartstadt Augsburg in München und Augsburg, mit Ensembles und Solisten des Konservatoriums in Karlsruhe, mit dem Orchester, Solisten und der Big Band der Evangelischen Schule in Berlin Frohnau oder mit Solisten und Chor der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt am Main.
 

Weitere Informationen und kommende Konzerttermine finden Sie unter:

www.catania-online.org

 

Press


Interview / Gespräch mit Manuel Werner , TV Berlin

hier geht es zum Video

Spielweisen der Liebe

....Friederike Meinel brillierte mit exquisit gesungenen Koloraturen dieses Werkes aus dem 17.Jahrhundert... ihr dramatischer Sopran füllte den Raum und doch konnte man jedes Wort verstehen.
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Strahlende Stimmkraft stürmisch gefeiert

Friederike Meinel löste Ovationen beim hingerissenen Publikum aus

Friederike Meinel gelang das Publikum hinzureißen und wurde dafür stürmisch gefeiert ... Großartig das Ausdrucksvolumen der Solistin ... Der Ruf „Aspettimi“ wurde von ihr so emotional und mit Tiefe gesungen, dass eine Steigerung kaum möglich schien. Sie kletterte zum stürmischen Furioso mühelos hinauf, Zorn und Zärtlichkeit gleichermaßen versprühend ... In sonorer Eleganz und Schlichtheit schließlich noch die Arie „Voglio piacarmi“ - die Solistin beherrscht ihr Metier in den verschiedensten Zyklen.
(Bayerische Rundschau)

Cage Circle in der Münchner „Festspiele plus“ Reihe der Bayerischen Staatsoper

... Die Koloraturmaschine - umwerfend komisch: Friederike Meinel... zum Schluss frenetischer Applaus der Cage Kenner
Donaukurier

Klassische Arien über die Liebe - Uckermärkische Musikwochen

...Friederike Meinel bewies bei den verschiedenen Facetten der Liebe, die sie besang, ihre Stimmgewalt, die sie dem Schlagwerk gelegentlich entgegenzusetzen hatte.... Den Höhepunkt des zweiten Teils bildeten spanische Kompositionen. Die Sopranistin freute sich sichtlich, den Zuhörern diese Rarität, bei der sie ihre ganzen stimmlichen Fähigkeiten noch einmal darbieten konnte, vorzustellen. Zwei kurze Zugaben als Dank an die Begeisterungsstürme des Publikums beendeten das außergewöhnliche Konzert.
(Märkische Oder Zeitung)

Grosse Kunst

"...Zu bewundern war die enorme Wandlungsfähigkeit ihrer Stimme unter anderem bei der Arie "Ah mio cor" aus der Oper Alcina. Ihre technische Perfektion stellte sie in der furiosen Arie "Or la tromba" unter Beweis. Hier brillierte sie mit Koloraturen, denen sie mühelos dramatische Gestalt gab."
(BADISCHES TAGBLATT)

Jubiläumskonzert in der Dresdener Frauenkirche
Graner-Messe von Franz Liszt

"..wurde von Friederike Meinel, die ihre Partie sehr diszipliniert, einfühlsam und überzeugend wahrnahm, unterstützt."
(Der neue Merker)

Interview mit der Opernsängerin Friederike Meinel

"Die Konzentration über eine mehrstündige Opernvorstellung ist sehr kraftraubend"
...weiterlesen...
(NACHGEBLOGGT)

Schöngesang

"...Mit dem Konzert im Rahmen des Musiksommers erlebten die Besucher Friederike Meinel mit dem Wohlklang ihres Soprans..."
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Künstlerin mit einem Herz für Kinder

Eine prominente Kiwanis Persönlichkeit
Artikel downloaden
(Kiwanis Deutschland)

Interview im Germanistischen Magazin (Ungarn)

Weiterlesen

Ein Konzert mit Gänsehautgefühl

...am Ende des zweistündigen Programms gab es wohl kaum einen Zuhörer, der sich der Ausdruckskraft der Sängerin hätte entziehen können. „Ich bin beeindruckt, hingerissen, habe immer noch ein Gänsehautgefühl“, so lauteten einige der Bekundungen, die am Ausgang weitergegeben wurden..... Vor allem aber bei ihrer Interpretation von Belcanto-Stücken kann Friederike Meinel die reife Kraft ihrer modulationsfähigen Stimme voll entfalten. Ob sie sie in samtene Tiefen schickt oder die hohen Lagen problemlos in Wohlklang verwandelt: Die Sängerin weiß, ihr Publikum zu berühren und auf die Flügel der Musik zu heben....
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Kammermusikreihe spielt erstmals in neuer Spielstätte

...Die aus Jena stammende Friederike Meinel ist nicht nur eine erfolgreiche Operndiva: Das romantische Kunstlied ist ihre wahre Domäne. Eine schöne tiefe Lage vereinigt sich bei Meinel mit intensiver Leuchtkraft im Sopran. Emotional war alles an Liedausdruck ausgelotet. Neben Brahms Volkslied-Vertonung "Da unten im Tale" entfaltete besonders "Von ewiger Liebe aus op.43 große Eindringlichkeit. In Wagners "Wesendonk-Liedern" bestachen "Stehe still" und "Im Treibhaus".
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Frauen mit drei Liebhabern

"Alexandre Bis" von Martinu und "L'Heure espagnole"von Ravel in Biel
....Sängerisch war das Niveau hoch...Bemerkenswert an diesem Abend war, dass Finalisten des Opernwettbewerbs des TV-Senders MezzoTelevision sangen...so wie Friederike Meinel sang, würde eine Auszeichnung nicht verwundern.
(Musik und Theater)

Konzert der Jan-Brauers-Stiftung begeistert das Publikum

....Das Publikum zeigte sich begeistert von Meinels voluminöser, warm gefärbter Stimme, die sich sicher in allen Lagen und weichen Koloraturen zeigte...
(Badisches Tagblatt)

Friederike Meinel eine Mezzosopranistin von Weltruf (Superillu)

DEFA-Hits aus vier Jahrzehnten

...Die Mezzosopranistin, die sonst ihre Zuhörer mit Opernarien von Mozart bis Wagner begeistert, überrascht mit einer ungewöhnlichen CD:"Rauschende Melodien"...Gelungen!....
(Superillu)

Schwermütig schöne Lieder aus dem Norden

...Bei den anspruchsvollen Stücken ließ die Meinel sowohl Nuancenreichtum als auch technische Perfektion erkennen... Den Liedtext mit großem Ernst und ganzer Hingabe zu durchdringen, dass ist ihr bis zur Ergriffenheit gelungen.
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Friederike Meinel berührte mit den "Kindertotenliedern" von Gustav Mahler

...Friederike Meinel erfasste ihre Tragik berührend, ließ Wehmut und Trauer fließen...
(Sächsische Zeitung)

„Wie Du warst, wie Du bist!“ Festlicher Opernabend in Bayreuth

...Gut verkörpert wurde Octavian von Friederike Meinel.... Sie ist zweifelsohne Meister ihres Faches und glänzte nicht nur durch perfekte Technik, sondern vor allem auch durch wunderschönen Ausdruck...
(Nordbayerischer Kurier -Festspiele)

Grandioses Finale vor ausverkauftem Haus

...Mit Ausschnitten aus Opern von Verdi und Bizet erlebte das Publikum ein grandioses Abschlusskonzert. Zum Gelingen trug Sopranistin Friederike Meinel mit ihrer außergewöhnlichen Stimme bei. Die Sängerin brillierte mit Arien aus „Der Troubadour“ von Giuseppe Verdi und „Carmen“ von Gerge Bizet. Sie sang die tragisch leidenschaftliche Arie „Stride la vampa“, die feurige Habanera und das Chanson Boheme mit beeindruckender Stimme... Friederike Meinel erntete stürmischen Applaus.
(Freie Presse)

Abschlußkonzert der 4. Chursächsischen Mozartwochen

... „Mozart und Belcanto“ -unter diesem Motto erlebten die Besucher zwei Stunden lang Gesangskunst auf hohem Niveau. Der erste Teil des Konzertes blieb Werken italienischer Komponisten vorbehalten. Nach der Pause folgten kleine, in Worte gefasste Kleinode von Mozart. Friederike Meinel schaffte es mit ihrer warmen,schmelzigen und dennoch kraftvollen Stimme, den zum Teil nicht sehr bekannten Liedern den ihnen innewohnenden Glanz zu entlocken... sie sprach dem Publikum aus dem Herzen und wurde mit viel Applaus bedacht.
(Freie Presse)

Wagner und die Religion - Ein Symposium in Kronberg

....Die Gretchenfrage, an Richard Wagner im Allgemeinen und an seinen „Parsifal“ im Besonderen gerichtet, bewegte...eine Reihe namhafter Fachleute...Wie die Verschränkung von Religion und Kunst beschaffen sei, darüber wurde in der in Kronenberg gelegenen Begegnungsstätte einen Abend und einen Vormittag lang debattiert....man erfreute sich allzu gern...wenn Opernsängerin Friederike Meinel zwei „Wesendonck“-Lieder, die Waltrauten-Szene aus der „Götterdämmerung“ und zum Schluss der Veranstaltung Berios „Sequenza“ für Frauenstimme vortrug.
(FAZ)

...Friederike Meinel gefiel als Prinz Orlofsky, strahlte Charme und Esprit in „Ich lade gern mir Gäste ein“.

Traumhafte „Schlösser im Monde“ trumpften. Beifalls-Ovationen kamen auf. Die Sängerin sprühte Wärme, gab alles an Hingabe und Ausstrahlung...
(Sächsische Zeitung)

Mit Musik der Markgräfin

Neben den beiden Stücken der Markgräfin Wilhelmine standen auch Werke von Antonio Caldara, Alessandro Scarlatti, Antonio Lotti und Georg Friedrich Händel auf dem Programm. ... Selbst bei den dramatischen Koloraturen hatte ihre Stimme überhaupt nichts Schrilles. Mit einem warmen, weichen Klang meisterte sie alle Klippen. Die Arie des Xerxes „Crude furie degl' orridi abissi“ ging durch Mark und Bein und klang obendrein wunderschön. Ein seltener Fall. Sehr innig gelangen Friedrike Meinel Händels berühmte Arien „Ombra mai fu“ und „Lascia ch'io pianga“.
(Nordbayerischer Kurier)

Friedlicher Umsturz

... Salvatore Sciarrinos „Tödliche Blume“ ... ... die Isolation der Sänger durchläuft einen Prozess der Zellteilung. Der Mann (Kay Stiefermann) und seine Frau (Friederike Meinel) singen mit unerhörter Intensität gegen ihr Schicksal an, bei reduzierter Bewegung...Und das Ergebnis ist sensationell. Denn diese Musik geht, was bei neuer gar selten ist, fast auf Anhieb ins Ohr...
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Mit Mozart Seelen berührt

... Mit großem Stimmvolumen gelangen ihr farbstarke musikalische Szenen. Die krönte sie mit dem „Abendempfinden“, ein Lied, ... das sowohl tiefe Einfühlsamkeit als auch gesangliches Können erfordert, um mit so souveräner Leichtigkeit interpretiert zu werden ... Sie fügte mit den Arien des Cherubino beziehungsweise der Donna Elvira aus „Figaros Hochzeit“ und „Don Giovanni“ zwei Perlen Mozartscher Opernliteratur hinzu, mit denen sie musikalisch zu verzaubern und zu betören verstand...
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Oper Köln - Premiere Götterdämmerung / Der Rhein in Flammen

Robert Carsen gelingt die, nach der Bayreuther Jahrhundert - Ring von Patrice Chereau, vielleicht überzeugendste Interpretation von Wagners Ring des Nibelungen. ... Bravos auch für die übrige Besetzung, die praktisch aktuell bayreuth-reif agiert und singt ... Beispielhafte Nornen ...... tadellos: Friederike Meinel.
(Der neue Merker)

Eine virtuose Stimme - Fulminanter Liederabend

... Ausgeglichenheit und Beweglichkeit der Stimme bis hin zu „instrumentaler“ Virtuosität. In der Tat wirkte Meinels Stimme wie ein kostbares zweites Instrument neben dem Klavier... Doch nicht nur mit dem wunder-schönen Klang ihrer so wandlungsfähigen Stimme überzeugte Friederike Meinel. Auch ihre ausdrucksstarke Darstellungskraft war eine Meisterleistung.
(Oranienburger Generalanzeiger)

Frau und Mann verträgt sich nicht

Die Uraufführung der Oper „Szene Penthesilea Ein Traum“ bei den Wiener Festwochen ... Ulf Schirmer und das Volksopern-Orchester...vertrauen mit kalter Berechnung auf die entspannende Sogwirkung der Musik, die sich immer wieder
beeindruckend Bahn bricht, ... die Sänger - Friederike Meinel als Penthesilea führt ein insgesamt starkes Ensemble an ...
(Süddeutsche Zeitung)

Gefühlswelten aus Geräusch / Sciarrinos leise Oper „Luci mie traditrici“

... Georg Sales (L’Ospite) und Gregor Finke (Servo) meistern die schwierigen Partien; Kay Stiefermann und besonders Friederike Meinel glänzen in den Hauptrollen ... Mit Bravorufen für Friederike Meinel und Kay Stiefermann honorierte das Premierenpublikum den wichtigen und bemerkenswerten Theaterabend.
(Westdeutsche Zeitung)

Strenge Bilder von Liebe und Tod / Luci mie traditrici Oper in 2 Akten (Salvatore Sciarrino)

Die Sänger stellen sich nicht nur szenisch, sondern auch musikalisch ganz in den Dienst des Werkes. Obwohl Sciarrinos Komposition durch die fast vollständig durchgehaltene Beschränkung auf Piano-Werte recht sängerfreundlich ist, verzichten die Gesangssolisten auf jede Selbstdarstellung und ordnen sich ganz dem Gesamtkonzept unter. Dabei sind alle vier Rollen ausgezeichnet besetzt: Friederike Meinel und Kay Stiefermann als Gräfin und Graf, Gerson Sales als rätselhafter Besucher (in den sich die Gräfin verliebt) und Gregor Finke
(OnlineMusikMagazin)

Alte Griechen? / Schubert - Liedermatinee in der Philharmonie

... Vielversprechendes Zeugnis von der hohen Liedkultur legte auch Friederike Meinel ab, die in „Die Götter Griechenlands“ und „Iphigenia“ melancholisch wurde.
(Der Tagesspiegel)

Für alles kommt die Zeit

Vor ausverkauftem Hause startete Friederike Meinel am Sonntag ... ihre Konzerttournee durch Deutschland ... Wut und Verzweiflung kommen zum Ausdruck in „Je ne t’aime pas“. Im Bilbao-Song überzeugt sie mit der ganzen Bandbreite ihres darstellerischen Könnens ... Dazu ihre variable Stimme, die sich sowohl in der Höhe durchzusetzen vermag, als auch eine sinnlich-warme Tiefe besitzt ... „Für alles kommt die Zeit“ sang die Künstlerin ...Für Friederike Meinel scheint die große Zeit wohl gekommen zu sein.
(Oranienburger Generalanzeiger)

Festwochen in Wien: Ofenbauers Oper „Penthesilea“

Die Aufführung hat ... eindrucksvolle Momente ... Profil zeigt Corinna Harfouch als vermittelnder Herold. Friederike Meinel singt kraftvoll heldisch die Penthesilea...
(Krone ,Wien)

Ofenbauers „Penthesilea“ / Oper bei den Wiener Festwochen

... den eigentlichen Höhepunkt, den Kampf zwischen Penthesilea und Achill (sehr überzeugend: Friederike Meinel) ...
(Kleine Zeitung ,Wien)

Im Labyrinth der Liebesintrigen / Händels „Xerxes“ in der Kölner Oper

... Die Kölner Oper hat ... sehr engagierte Sänger ... Es erwarben sich hohe Verdienste: Regina Richter, Friederike Meinel ...
Kölner Stadtanzeiger

Fassbinder in Barmen mit Schwertsik dazwischen / Katzelmacher - Oper von Kurt Schwertsik

Elisabeth (Friederike Meinel) als Unternehmerin verkörpert ihren Part ideal. Ihre landesstämmigen Männer treten fast nur in ...
(OnlineMusikMagazin)

Ein Fest für die Sinne

... Musikalische Höhepunkte setzten aber sicher die Ausschnitte aus der Oper „Xerxes“... so riss eine voller Hingabe singende Friederike Meinel das Publikum mit den Arien „Ombra mai fu“, „Se bramete d’amar, chi vi sdegna“ regelrecht mit.
(Natürlich Frau)

Venezianische Nächte in Rheinsberg

In Rheinsberg gibt eine künftige Sänger - Elite ihr sommerliches Stelldichein ... Friederike Meinel (die am Opernabend als Dvoraks Rusalka den Mond lieblich ansang) spielt und singt die „heißgeliebte Barbara“ charmant verzickt.
(Die Welt)

Friederike Meinel brillierte

... Friederike Meinel gewann ihren zweiten internationalen Wettbewerb ... beim Berliner Paula-Salomon-Lindberg-Gesangswettbewerb brillierte sie als jüngste Teilnehmerin ...
(Berliner Zeitung)

Jung und souverän / Friederike Meinel sang im Kölner Schubert-Zyklus

Künstlerische Reife ist nicht ans Lebensalter gebunden. Das zeigte sich wieder bei der jüngsten Ausgabe des Schubert-Lieder-Zyklus ... Friederike Meinel verfügt nicht nur über eine große, helle Stimme, sie nutzt sie auch mit souveräner Gestaltungs- und Darstellungskraft. Statur und Podiumspräsenz lassen ahnen, dass sie eine große Zukunft haben wird.
(Kölner Stadtanzeiger)

Der Höhepunkt der Höhepunkte

... Konzerte der Jütting - Stiftung sind stets Höhepunkte im Kammerkonzertangebot der Saison. Der Abend mit Friederike Meinel war, will man im Bilde bleiben, Höhepunkt der Höhepunkte. Einfühlsam sang sie Robert Schumanns Kompositionen aus „Myrten“ op.25. Mit tiefem Gefühl und inniger Gestaltung gab sie die ausdrucksstarken Lieder Claude Debussys wieder. Luciano Berios „Sequenza 3“ war stimmliche Akrobatik und meisterhafte Interpretation moderner Musik in einem. Romantisch und tief ergreifend war die Arie der Mignon aus Ambrois Thomas gleichnamiger Oper „Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn!“ Maries großer Arie aus Bedrich Smetanas „Die verkaufte Braut“ verlieh die junge Sängerin leidenschaftliche Glut mit kultiviert geführter Stimme. Die Begleitung ...
(Märkische Allgemeine Zeitung)

Beglückende Morgengabe

Friederike Meinel sang begleitet von Corinna Söller Lieder von Schubert und Berg in Chemnitz ... Die Stimme besitzt in der Höhe Durchschlagskraft, anderseits eine zum Mezzo tendierende sinnlich warme Tiefe. Die beispielhafte Artikulation garantiert fast hundertprozentige Textverständlichkeit, wie überhaupt diese Arbeit am Wort, am Sinngehalt eines Liedes den bewunderungswürdigen Stärken Friederike Meinels zuzurechnen ist. ...
(Der Blick)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht